Die Idee

Herzlich willkommen auf der Homepage des Bundesverbands der Wirtschaftskanzleien in Deutschland (BWD). Am 29. März 2022 wurde der BWD gegründet. Im BWD haben sich 38 größere Wirtschaftskanzleien zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für die fachlichen, strategischen und zukunftsorientierten Themen dieses wichtigen Segments des Rechtsmarkts in Deutschland einzusetzen. Die Mitglieder des BWD beschäftigen 17.000 Mitarbeitende, darunter 5.000 Anwältinnen und Anwälte. Zusammen erzielen sie Umsatzerlöse von mehr als 2 Milliarden Euro pro Jahr. Der Bundesverband wird aktiv unterstützt von einem Advisory Board, dem führende Unternehmensjuristen angehören. So stellen wir sicher, dass der BWD immer auch den Blickwinkel der Mandanten berücksichtigt. Ein hochkarätig besetztes Scientific Board trägt zudem dazu bei, dass wir in der Verbandsarbeit die nationale und internationale akademische Perspektive auf Entwicklungen in Deutschland und in anderen Rechtsmärkten einbeziehen. Der BWD ist als agiler, transparenter, proaktiv arbeitender und diverser Verband mit sehr schlanken Strukturen konzipiert. Gemeinsam mit unseren Gründungsmitgliedern haben wir ein Leitbild entwickelt, dem wir uns alle verpflichtet haben. Und wir haben eine Reihe von kurz- und längerfristigen Projekten und Themen definiert, die wir in Task Forces und im gemeinsamen Austausch zwischen den Mitgliedskanzleien bearbeiten.

fourword

Die dabei erzielten Ergebnisse, Positionen und Stellungnahmen sowie weitere aktuelle Entwicklungen im deutschen und in den internationalen Rechtsmärkten werden wir in dem Onlinemagazin fourword veröffentlichen, das in Kürze erstmals erscheinen wird. Mit dieser hochkarätigen Publikation erreichen wir neben Kanzleien und deren Mandanten auch die Dienstleister im gehobenen Segment des Rechtsmarkts – eine 360-Grad-Sicht, die unsere Verbandsarbeit prägen wird. 

Ziele & Selbstverständnis

Unser Ziel ist es darüber hinaus, mit unseren Themen als Ansprechpartner für die Bundes- und Landesgesetzgeber sowie die Rechtspolitik insgesamt Gehör zu finden. Erste Signale aus Berlin zeigen uns, dass das gelingen wird. Wichtig ist: Der Bundesverband der Wirtschaftskanzleien in Deutschland ist keine Lobbyorganisation für seine Mitglieder, sondern eine fachlich exzellente Interessenvertretung mit breitem inhaltlichen Spektrum. Wir verstehen uns als Partner für alle im Rechtsmarkt, die an der Weiterentwicklung von Themen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaftskanzleien und deren Mandanten interessiert sind.